Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Patrick Zamariàn

Über den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur

Ursachen einer Kontroverse
• ETH Zürich • Buch (Gebunden) • Staatsexamensarbeit • Deutsch • Softcover (Paperback) • 21,0 x 14,8 cm (DIN A5) • II / 108 Seiten • Neu (eingschweißt in Folie)
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 9783941274556
  • 978-3-941274-55-6
Patrick Zamariàn widmet sich in seiner Masterarbeit am Institut gta der ETH Zürich einem 1987 in... mehr

Patrick Zamariàn widmet sich in seiner Masterarbeit am Institut gta der ETH Zürich einem 1987 in der Zeitschrift Der Baumeister veröffentlichten «Pamphlet gegen den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur». Der von den prominenten deutschen Architekten Oswald Mathias Ungers und Meinhard von Gerkan verfasste Aufruf fand - wenn auch nur kurzweilig - eine grosse Resonanz und wurde in der Fachwelt äusserst kontrovers diskutiert. Die vorliegende Arbeit widmet sich dieser in Vergessenheit geratenen Debatte, um damit ein differenzierteres Bild westdeutscher Architektur und ihrer Positionen kurz vor der Wende zu liefern. Der Autor rekonstruiert im ersten Teil der Arbeit die Debatte selbst. Im zweiten Teil analysiert er das Wettbewerbswesen in der BRD und hinterfragt so die Relevanz des Pamphlets. Der dritte Teil der Arbeit stellt die Kontroverse in ihren zeitlichen Kontext zwischen der Internationalen Bauausstellung IBA und dem Wettbewerb für das Deutsche Historische Museum. Anhand von Stellungnahmen zeitgenössischer Architekten und Theoretiker untermauert der Autor die Berechtigung des Pamphlets und bettet die Kontroverse in die Moderne/ Postmoderne-Diskussion der Zeit ein.

Titel: Über den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur
Untertitel: Ursachen einer Kontroverse
Autor: Patrick Zamariàn
Auflage: 1. Auflage
Hochschule: ETH Zürich
Erschienen: 1. Aufl. 25.11.2010
Fachbereich: Architektur & Bauwesen
Produkttyp: Buch (Gebunden)
Produktart: Staatsexamensarbeit
Sprache: Deutsch
Einband: Softcover (Paperback)
Maße: 21,0 x 14,8 cm (DIN A5)
Umfang: II / 108 Seiten
Zustand: Neu (eingschweißt in Folie)
Keywords: Architektur, Architekturgeschichte, Architekturtheorie, Baumeister, Berlin, Deutschen Baukultur, Deutsches Historisches Museum, ETH, Gerkan, gmp, IBA, Internationale Bauausstellung, Jencks, Museumsboom, Nachkriegsarchitektur, Nachkriegsmoderne, Oechslin, Pamphlet, Peters, Postmoderne, Staatsgalerie, Ungers
Details "Über den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur"
Titel: Über den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur
Untertitel: Ursachen einer Kontroverse
Autor: Patrick Zamariàn
Auflage: 1. Auflage
Hochschule: ETH Zürich
Erschienen: 1. Aufl. 25.11.2010
Fachbereich: Architektur & Bauwesen
Produkttyp: Buch (Gebunden)
Produktart: Staatsexamensarbeit
Sprache: Deutsch
Einband: Softcover (Paperback)
Maße: 21,0 x 14,8 cm (DIN A5)
Umfang: II / 108 Seiten
Zustand: Neu (eingschweißt in Folie)
Keywords: Architektur, Architekturgeschichte, Architekturtheorie, Baumeister, Berlin, Deutschen Baukultur, Deutsches Historisches Museum, ETH, Gerkan, gmp, IBA, Internationale Bauausstellung, Jencks, Museumsboom, Nachkriegsarchitektur, Nachkriegsmoderne, Oechslin, Pamphlet, Peters, Postmoderne, Staatsgalerie, Ungers
Patrick Zamariàn (*1973): Studium der Architektur an der ETH Zürich (MSc ETH Arch; 2000),... mehr

Patrick Zamariàn (*1973): Studium der Architektur an der ETH Zürich (MSc ETH Arch; 2000), Studium der Geschichte und Theorie der Architektur an der ETH Zürich (MAS ETH Arch/HTA; 2009). Zamariàn lebt als freier Architekturkritiker in der Schweiz und in England.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Über den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur"
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen zum Buch 0
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen