3 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Über den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur
Patrick Zamariàn
Über den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur
Ursachen einer Kontroverse
Patrick Zamariàn widmet sich in seiner Masterarbeit am Institut gta der ETH Zürich einem 1987 in der Zeitschrift Der Baumeister veröffentlichten «Pamphlet gegen den Minderwertigkeitskomplex der deutschen Architektur». Der von den prominenten deutschen Architekten Oswald Mathias Ungers und Meinhard von Gerkan verfasste Aufruf fand - wenn auch nur kurzweilig - eine grosse Resonanz und wurde in der Fachwelt äusserst kontrovers diskutiert. Die vorliegende Arbeit widmet sich dieser in Vergessenheit geratenen Debatte, um damit ein differenzierteres Bild westdeutscher Architektur und ihrer Positionen kurz vor der Wende zu liefern. Der Autor rekonstruiert im ersten Teil der Arbeit die Debatte selbst. Im zweiten Teil analysiert er das Wettbewerbswesen in der BRD und hinterfragt so die Relevanz des Pamphlets. Der dritte Teil der Arbeit stellt die Kontroverse in ihren zeitlichen Kontext zwischen der Internationalen Bauausstellung IBA und dem Wettbewerb für das Deutsche Historische Museum. Anhand von Stellungnahmen zeitgenössischer Architekten und Theoretiker untermauert der Autor die Berechtigung des Pamphlets und bettet die Kontroverse in die Moderne/ Postmoderne-Diskussion der Zeit ein.
mehr anzeigen weniger anzeigen
34,90 € *
9783941274556
Merken
Numerische Beschreibung technischer Verbrennungssysteme
Dr. Kai Aschmoneit
Numerische Beschreibung technischer Verbrennungssysteme
Motoren, Flugtriebwerke oder Gasturbinen sind nur einige Beispiele für technische Verbrennungssysteme. Die im Brennstoff chemisch gebundene Energie wird dabei unter Zuhilfenahme eines Verbrennungsprozesses in andere Energieformen überführt. Die Beherrschung der Verbrennung ist von entscheidender Bedeutung, um effiziente und schadstoffarme Systeme zu entwickeln. Die Computersimulation leistet dabei schon heute als Vorhersagewerkzeug einen großen Beitrag, der in Zukunft weiter wachsen wird. Entscheidend ist die simultane Weiterentwicklung von Turbulenz- und Verbrennungsmodellen, um die Ergebnisgüte der Simulationen weiter zu verbessern. In der vorliegenden Arbeit ist ein Gesamtverfahren zur Simulation von Verbrennungssystemen entwickelt worden. Dabei werden signifikante Verbesserungen gegenüber herkömmlichen, in der Industrie genutzten Verfahren durch die direkte Auflösung der großen Strömungsstrukturen mithilfe der Grobstruktursimulation erlangt. Bei der Modellierung der Verbrennung wird auf eine Tabellierung der möglichen thermo-chemischen Zustände zurückgegriffen. Die Eignung des Verfahrens wird anhand von dreidimensionalen, turbulenten Testfällen validiert. Dabei werden sowohl vorgemischte als auch nicht-vorgemischte Konfigurationen untersucht.
mehr anzeigen weniger anzeigen
39,90 € *
9783863760519
Merken
3 von 3